Was ist Voltigieren?

 Voltigieren ist eine Kombination von gymnastischen, turnerischen und akrobatischen Übrungen auf dem galoppierenden Pferd. Das Pferd galoppiert auf einen 15m großen Zirkel und wird von einem Longenführer geführt. Voraussetzungen sind sportliches Interesse, sowie Zuneigung und Vertrauen zum Pferd.

 


Schmuserunde beim Training

Kinder ab 5 Jahren können in der Regel bei uns im Verein beginnen. Im RV Südlohn - Oeding gibt es 5 Freizeitgruppen, 3 Turniergruppen und Einzelvoltigierer, die in unterschiedlichen Leistungsklassen starten. Eine Gruppe besteht aus 10 Voltigierern, einem Pferd und einem Longenführer, der gleichzeitig der Trainer ist. Einige Gruppen haben noch einen Helfer bzw. Co-Trainer.

 

 

Soziale Aspekte

Voltis bei der Pferdepflege

In den Voltigiergruppen befinden sich Kinder unterschiedlichen Alters, aber ähnlichen Leistungsstandes. Dies erfordert ein hohes Maß an gegenseitigem Verständnis und Rücksichtnahme.

 

Pädagogische Aspekte wie das Einfügen in eine Gruppe, Toleranz, Teamarbeit mit den anderen Gruppenmitgliedern und nicht zuletzt mit dem Partner Pferd, sind ein wichtiger Bestandteil im Voltigieralltag. Junge Menschen lernen hierbei, sich in eine Gruppe einzubringen und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Wann wird voltigiert?

Die Freizeitgruppen voltigieren 1-mal in der Woche und in den Ferien nach Absprache mit den Ausbildern.

 

Die Turniergruppen voltigieren 2-3-mal wöchentlich, wobei das Training nicht nur auf dem Pferd stattfindet.

 

Ganz wichtig ist die Holzpferdarbeit in Freizeit- und Turniergruppen. Gymnastische Übungen auf dem Boden sind vor und während des Voltigierens unerlässlich.

 

 

 

Was brauche ich zum Voltigieren?

Du brauchst eine enge Gymnastikhose, Gymnastikschläppchen, und einen Pullover oder ein T-Shirt (je nach Wetter/Temperaturen ohne Knöpfe oder Reisverschluss). Vor und nach dem Training musst du feste Schuhe tragen, am besten Turnschuhe, die dann an besonders kalten Tagen angelassen werden können.

An kälteren Tagen solltest du immer eine warme Hose und Jacke zum Drüber ziehen dabei haben. Getränke dürfen mitgebracht werden, um sich nach dem Training zu erfrischen. Gegessen wird zu Hause außer an Geburtstagen.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten?

Bitte:

  • keinen Schmuck tragen
  • kein Kaugummi kauen
  • lange Haare immer zusammenbinden, kurze Haare nach hinten wegstecken
  • feste Schuhe für den Stall tragen
  • Freunde, Eltern und Bekannte nur in Absprache mit den Trainern mitbringen
  • immer bei den Ausbildern an- und abmelden